Boule oder Pétanque?

 

Boule ist der Oberbegriff für Kugelspiele, bei denen es darum geht, eigene Kugeln möglichst nah an der Zielkugel (genannt: Schweinchen) zu platzieren. Es stehen sich zwei Einzelspieler (Tête), jeweils 2 Spieler (Doublette) oder jeweils 3 Spieler (Triplette) gegenüber. Gespielt wird mit jeweils 3 Kugeln pro Spieler beim Tête und bei einer Doublette, bei einer Triplette hat jeder Spieler 2 Kugeln. 

 

Es gibt verschiedene Spielarten des Boule. Die in Deutschland bekannteste Art ist Pétanque. Die Regeln für diese Spielart wurden Anfang des 20. Jahrhunderts von Ernest Pitiot erfunden, weil dessen Freund, Jules Le Noir aufgrund einer Rheuma-Erkrankung die in der Spielart Jeu Provençal geforderten 3 Anlaufschritte nicht mehr machen konnte. Pétanque wird aus einem Anwurfkreis ohne Anlauf gespielt. Der Name Pétanque leitet sich aus dem Französischen ab: Pieds tanqué = geschlossene Füße.

 

 

 

Hier finden Sie uns:


DJK Sportvereinigung Eintracht Steinheim e.V.
Lämmerspieler Weg 5-7
63456 Hanau

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Sportvereinigung Eintracht Steinheim e.V.